Das Herz-Kreislaufsystem

Ist der Körper in Bewegung muss das Herz mehr blut durch den Körper pumpen, um alle Teile mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen.
Unterschied in der Durchblutung in Ruhe und in Bewegung

Das menschliche Herz – der wichtigste Muskel des Körpers

Das menschliche Herz schlägt im Laufe eines 70-jährigen Lebens durchschnittlich 2,6 Milliarden Mal. Dabei pumpt es über 165 Millionen Liter Blut in den Körperkreislauf – also etwa 6.000 Liter am Tag, was ca. 50 Badewannen entspricht! Aufgrund dieser Zahlen sowie der lebenswichtigen Aufgabe für den gesamten Organismus überrascht es nicht, dass der faustgroße und etwa 300 bis 400 Gramm schwere Hohlmuskel als wichtigster Muskel unseres Körpers gilt.

Aufbau und Funktion des Herzens

Unser Herz besteht aus einer linken und einer rechten Hälfte, die jeweils über einen Vorhof (Atrium) und eine Kammer (Ventrikel) verfügen. Vier Herzklappen regulieren den Blutfluss und verhindern, ähnlich wie ein Ventil, dass das Blut zurückströmen kann.

Durch Kontraktion – also das Zusammenziehen und Wiederausdehnen – des Herzmuskels wird der Blutdruck aufgebaut und schließlich das Blut durch unseren Kreislauf gepumpt. Im Blut werden Sauerstoff und Nährstoffe für all unsere Körperzellen transportiert. Gleichzeitig werden Abbauprodukte unseres Stoffwechsels entsorgt.

Transportwege für Sauerstoff und Nährstoffe

Der Körperkreislauf beginnt in der Lunge, wo das Blut Sauerstoff aufnimmt und in den linken Vorhof des Herzens transportiert. Von dort gelangt das Blut in die Herzkammer. Das Herz pumpt das Blut weiter durch die Aorta in die Arterien, jene Blutgefäße, die das sauerstoffreiche Blut in die Organe befördern. Dort verästeln sich die Arterien nochmals in feinste Kapillaren, die sämtliche Zellen erreichen. Sauerstoff, Nährstoffe und Hormone werden schließlich vom Blut an die Körperzellen abgegeben. Gleichzeitig werden Kohlendioxid und andere Abbauprodukte unseres Stoffwechsels vom Blut aufgenommen.

Das nun sauerstoffarme Blut gelangt über die Venen zurück ins Herz, wo sich der Lungenkreislauf anschließt. Das Blut wird über den rechten Vorhof in die rechte Herzkammer transportiert und in die Lunge weitergeleitet, um Kohlendioxid abzugeben und wieder Sauerstoff aufzunehmen. Der Körperkreislauf beginnt von Neuem.

Bemerkenswert: Würde man sämtliche, mit Blut durchströmten Leitungsbahnen des menschlichen Kreislaufs aneinanderreihen, erhielte man die unvorstellbare Gesamtlänge von bis zu 100.000 km – das entspricht etwa dem zweieinhalbfachen Erdumfang!